Spende für den Sterntalerhof

Takeda spendete dem Sterntalerhof 3000 Euro. Kirsten Detrick, General Manager von Takeda Austria überreichte die Spende dem Geschäftsführer des Sterntalerhofes, Mag. Harald Jankovits, persönlich. Die Summe ist das Ergebnis einer Takeda Oncology Spendenaktion, bei welcher virtuell Kraniche gesammelt wurden. Pro gesammelten Kranich spendete Takeda einen Euro.

Mag. Harald Jankovits, Geschäftsführer des Sterntalerhofes &  Kirsten Detrick, General Manager von Takeda Austria

Mag. Harald Jankovits, Geschäftsführer des Sterntalerhofes & Kirsten Detrick, General Manager von Takeda Austria; © Takeda Pharma

„Als Pharmaunternehmen ist es unsere Aufgabe Patienten zu helfen. Dazu gehören leider auch Kinder, die schwer oder unheilbar erkrankt sind. Sie und ihre Familien brauchen jede nur mögliche Unterstützung. Umso mehr freue ich mich, dass die Teilnehmer unserer Kranich-Aktion sich für den Sterntalerhof als Spendenempfänger entschieden haben, der sich um Familien mit schwer-, chronisch- bzw. sterbenskranken Kindern kümmert“, sagte Kirsten Detrick.

Beim Sterntalerhof zeigt man sich mehr als erfreut über die Spende: „Die Entscheidung für den Sterntalerhof sowie das Engagement von Takeda Pharma und seinen Mitarbeiter*innen haben uns sehr gefreut! Da wir unsere Arbeit ausschließlich über Spenden finanzieren, sind derartige Hilfen von existenzieller Bedeutung für unsere Arbeit“, so Mag. Harald Jankovits.

Quelle: Pressemeldung Hennrich.PR & Takeda Austria , APA OTS 06.05.2020